Bunter Kinderfasching 2012

Am Sonntag, 19. Februar 2012, veranstaltete die TG wieder den traditionellen Faschingsnachmittag für die Kinder.

Schon am frühen Morgen um 9 Uhr trafen sich zahlreiche Helfer, um Stühle und Tische zu schleppen, Luftballons aufzublasen, Girlanden aufzuhängen, Waffelteig zu rühren, Luftschlangen auszulegen usw., damit die Mehrzweckhalle der Grundschule Lasfelde zu einer zünftigen Narhalla verwandelt werden konnte.

Gleich nach dem Mittagessen mussten Waffeln für die Kinderschar gebacken werden.

Unser Kassenwart trieb sich schon früh mit fragwürdigen Partnerinnen in der Nähe der Eingangstür herum. Angeblich wollte er Eintritt kassieren.

Um 15.00 Uhr begann die närrische Veranstaltung.

Für die Kinder wurde ein umfangreiches Programm geboten, das von Uta Steinbrück und Melanie Knackstädt gestaltet worden war.

Zunächst marschierten die maskierten Kinder in einer Polonaise in die Halle.

Alle Kinder waren stolz auf ihre schönen, einfallsreichen Kostüme.

 

Zwischendurch stellen die Tanzschlümpfe zusammen mit den Partygirls unter der Leitung von Miriam Wiegandt und Mona Gädicke einen ihrer Tänze vor.

 

 

Bei einem weiteren Spiel bestand die Aufgabe darin, dass eine Spaghetti-Nudel in eine Makaroni-Nudel eingefäldetl werden sollte. Dabei hatten die Spielpartner jeweils eine Nudel im Mund.

 

 

 

Eine Besonderheit wurde den Kindern geboten: Janina op de Beeck hatte ihren Schminkkoffer mitgebracht und verschönerte die Maske der Kinder durch professionelle Schminke:

 

 

 

Es heißt, dass einige Kinder geschminkt zu Bett gingen ...

In einer weiteren Spielerunde wurden Salzbretzelchen von einer Schnur geknabbert:

 

Nach jeder Spielrunde konnten sich die Kinder ein Geschenk aussuchen.

 

 Auch die Erwachsenen durften mitspielen.

 

... und sie durften mit den Kindern tanzen.

 

... oder sie spielten Opfer beim Einwickeln mit Toilettenpapier.

 

Gegen Ende der Veranstaltung wurden "Kamelle" ausgeworfen.

 

Beim Finale liefen alle Kinder über den "Laufsteg", um ihre Kostüme noch einmal zu präsentieren und eine Tafel Schokolade in Empfang nehmen zu können.

 

 

Auch die "Entainer"-Damen bekamen eine Tafel Schokolade.

 

 

 

Hier sind Melanie und Uta, die sich viele schöne Spiele ausgedacht und organisiert haben.

 

Miriam Wiegandt und Mona Gädicke standen helfend zur Seite.

Erstmals engagierte sich auch Viktoria, die von ihren Freundinnen liebevoll Vicky genannt wurde.

Ohne die Helferinnen und Helfer im Hintergrund läuft keine Veranstaltung.

Gegen 17 Uhr war die Veranstaltung zu Ende. Einige Besucher halfen spontan beim Wegräumen von Tischen und Stühlen.

So konnte kurz nach 18 Uhr die Halle besenrein an Hausmeister Martin Brenner-Wiegandt übergeben werden und die Helfer gönnten sich nach einem langen Tag Arbeit einen Becher Sekt.

Das zugehörige Bild ist leider verwackelt.

Die nächsten Termine